Party in Köln: Zwischenruf

Georg Kirschstein

Party in Köln

Also bitte jetzt alle nur noch eine Armlänge entfernt miteinander interagieren in Zukunft, dann kann euch nichts passieren.

Die Partytipps der Kölner Bürgermeisterin sind vorbildlich, wenn es um Opferverhöhnung und abartige Verharmlosung von Gewalt geht. Die Polizei wurde jahrelang abgebaut in Deutschland und ist den aktuellen Anforderungen nirgends gewachsen.
Besonders die Rechten werden sich über jüngste Ereignisse freuen und dadurch, das die erbärmlichen Täter arabischen Ursprungs waren, weiter Aufwind gewinnen. Auf der anderen Seite werden die Linksextremen, jeden der dies als Frauendiskriminierende Tat von kulturell anders denkenden Menschen interpretiert, auch gleich als Nazi beschimpfen.

Die Zerrissenheit im Land wird weiter voranschreiten. Und die Frage ob wir genug geben, in Dingen wie Bildung, Versorgung, Aufklärung, usw. um eine harmonische Integration zu gewährleisten, wird größer.

Aber wirklich Schutz suchende Menschen werden die Gesetze des Beschützers nicht mit Füßen treten, denn sie sind froh und dankbar noch am Leben zu sein. Die Mehrzahl der Flüchtlinge ist froh und dankbar.
Und Ausländer die hier straftätig werden ziehen alle anderen, z. B. Leute die wirklich unseren Schutz brauchen und welche sich Menschlich benehmen und integrieren, in den Dreck und geben den Rechten Idioten Wind in ihre Segel.

Unsere Medien outen sich wiedermal als befangen. Erst schweigen sie solange es geht, jetzt analysieren sie sich gegenseitig. Wer hätte früher was berichten sollen? Warum hat die Konkurrenz Fakten unter den Teppich gekehrt usw… lächerlich.

Ein trauriger Spiegel einer schweren Zeit im Land. Hier zeigt sich besonders wie sensibel das Thema ist und wie viel Angst jeder hat etwas Falsches zu sagen. Alle scheinen überfordert außer Mutti, die kennt keine Grenzen. Keiner traut mehr sich selbst und anderen, niemand möchte in Schubladen gesteckt werden und keiner steht anscheinend zu dem was er wirklich denkt.

Ein System und ein Rechtsstaat kann nur funktionieren indem er konsequent und gerecht handelt. Straftäter müssen bestraft werden. Menschen mit deutschem Pass, welche solche abartigen Taten verüben, müssen weggesperrt werden. Menschen ohne deutschen Pass, egal ob sie im Urlaub hier sind oder Asyl beantragt haben, verlieren sofort ihr Bleiberecht, wenn sie das Gesetz missachten. So einfach ist das.

Man braucht klare einfache Zeichen und Gesetze, welche klar verständlich sind, sich herumsprechen und wirklich davor abschrecken, Gewalt und andere Straftaten zu verüben. Ohne Schlupflöcher und ungleicher Behandlung.

Wer Mist baut fliegt, – entweder in den Knast oder raus. Was sind wir für ein naiver lascher Staat zurzeit. Glauben wir selbst nicht an unsere Regeln? Momentan hat sich anscheinend herumgesprochen das man in Deutschland das Gesetz brechen kann ohne dafür wirkliche Konsequenzen fürchten zu müssen. Der Staat ist aufgeweicht wie ein nasser Toast. Recht wird nicht gleichmäßig durchgesetzt.

Nazis und fanatische Muslime lachen unseren Rechtsstaat aus, beschmutzen unsere Kultur und Werte.
Die Polizei muss sich überall verhöhnen lassen und Millionen von wirklich Schutz-brauchenden Menschen, müssen Angst haben, von Rechten Spinnern angegangen zu werden. Der Rest hat, auch dank unserer Sensationsmedien und Ausenpolitik, Angst vor Terror und Vergewaltigung und unsere Politik ist wie gelähmt und unfähig eine klare Entscheidung zu treffen. Besser wir verkaufen noch mehr Waffen nach Saudi Arabien, denn wie immer ist die Antwort auf alles, Wachstum. Geld für mehr Sicherheit, für Integration und besonders für Bildung scheint dennoch keins da zu sein. Ob das im BER, anderen Großprojekten oder den zahlreichen geretteten Verbrecherbanken steckt? Hauptsache die schwarze NULL steht.

Natürlich sollen wir uns auch jetzt wieder, das Feiern nicht nehmen lassen. Es gibt auch keinen Grund zur Angst und Sorge. Wir sollten nur verhüllt sein bis oben hin und eine Armlänge Abstand zu Mitmenschen halten, große Menschenmengen meiden und wachsam sein. Dann klappts auch mit der nächsten entspannten Party in Köln.

4450 Total Views 6 Views Today

4 Kommentare

  1. Avatar

    Was in Köln passiert ist, war ja absehbar und nur eine Frage der Zeit, eben weil der Immigrantenstrom (Flüchtlinge sind sie ja eigentlich nicht, da sie ja schon durch sichere Länder zu uns gekommen sind) zum Großteil aus jungen Männern besteht, d.h. Frau Merkel hat ne Menge überschüssiges Testosteron nach Deutschland eingeladen, ohne die Konsequenzen zu bedenken. Jede Frau, die in einer Beziehung steckt, weiss was es bedeutet, wenn sich zuviel Testosteron im Männerköper ansammelt und das es für ein friedliches Zusammensein ratsam ist, ab und zu das Ventil zu öffnen, nur unsere „Mutti“ hat damit offenbar noch keine Erfahrungen gemacht, schade!
    Fast alle bereits verstorbenen Seher haben einen Bürgerkrieg für Europa vorausgesehen und auch der leibhaftige Martin Zoller hat solche Visionen für Europa gesehen: http://www.martinzoller.com/visionen.html
    Wie ich aber anfangs schon erwähnte, kann sich jeder mit normalem Menschenverstand ausmalen, was es bedeutet, eine Horde sexuell ausgehungerter junger Männer unkontrolliert und mit falschen Pässen ins Land zu lassen, das ist doch ein Freibrief für Straftaten.
    Um einen Bürgerkrieg zu vermeiden sehe ich nur eine Möglichkeit: Staatliche Liebesnester müssen eingerichtet werden und die jungen Männer müssten Sex-Gutscheine bekommen. Am besten verteilt man diese auch gleich an deutsche Dauer-Single-Männer, damit sie erst gar nicht auf die Idee kommen, sich an wehrlosen Kindern zu vergreifen.
    Dieses ist nur eine Möglichkeit und es gäbe sicher auch ne Menge anderer Alternativen, die sich unsere Politiker eigentlich VOR ihrer großzügigen Einladung hätten überlegen MÜSSEN.
    Die Konsequenzen sind und waren unseren Politikern selbstverständlich bewusst und das alles ist ja auch genauso gewollt, das hat u.a. der US-Militärstratege Thomas Barnett in seinen Büchern so dargestellt, denn diese „Flüchtlingsströme“ sind essentiell um Europa zu destabilisieren und die NWO (New World Order) durchzusetzen, die schon seit Jahrzehnten geplant und vorbereitet wurde. Die vermeintlichen Flüchtlinge sind dabei genauso wie wir, die Bevölkerung, auf der Verliererseite, denn durch ein destabilisiertes Europa gewinnen nur die Großkonzerne und die dahinter stehende Hochfinanz.
    Frau Merkel spielt dabei die Rolle der „Hure Babylons“, wie ja das Cover des Magazins „The Economist – The world in 2016“ eindrücklich zeigt.
    Deshalb möchte ich zum Schluß den Nahost-Experten und Journalisten Christoph Hörstel zitieren: „Frau Merkel, wir wollen Sie nicht mehr!“

    Antworten
  2. Avatar

    Die „Migrationswaffe“ scheint zu funktionieren und verlieren werden dabei alle Beteiligten, also die Flüchtlinge und die europäischen Statten, denn die Gewinner sitzen auf einem anderen Kontinent bzw. auf einem Eiland in der Nordsee. Was die Juden damit zu tun haben, ist mir allerdings noch nicht klar, doch vielleicht kann mir jemand auf die Sprünge helfen. In jedem Fall macht die vermeintliche Kanzlerin, die sich „dem deutschen Volke“ verschrieben hat, eine miserable Figur und das wortwörtlich:
    https://www.youtube.com/watch?v=yLb_H-v38HQ

    Antworten
    • Georg

      Ich glaube nicht das eine Religion wie das Judentum etwas mit den Problemen in der Welt zu tun hat. Vielmehr sind es gierige machtbesessene Narzisten und Extremisten die, die Welt verpesten, ganz egal welche Religion oder Herkunft sie haben.

      Antworten
  3. Avatar

    So lst es
    Den Beitrag sollte Mutti mal lesen damit sie endlich aufwacht in der Realität.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

das Logo von menschenfreund.net die weltkarte in orange gehalten von links Frau und rechts Mann mit dem menschenfreund.net Schriftzug darunter
Don`t copy text!

Pin It on Pinterest

Share This