Wir wollen doch nur verstanden werden

Georg Kirschstein

Der Irrtum, dass alle Menschen in gleichen Mustern denken 

HochsensibilitätViele Menschen tragen die Vorstellung mit sich, dass andere ziemlich gleich denken und fühlen, wie sie selbst. Vor allem in jungen Jahren denken wir, dass andere das Leben mit der gleichen Intensität und Art und Weise wahrnehmen und fühlen. So denken wir zum Beispiel, dass andere sich über gewisse Dinge genauso ärgern wie wir oder dass sie sich mit gleicher Intensität über bestimmte Dinge freuen. 

Dieser Irrtum wird uns oft durch zahlreiche Enttäuschungen im Laufe der Jahre genommen und meist bleibt die Einstellung, dass andere am besten exakt so denken  „sollten“, wie wir selbst.

Dieses Denkmuster ist Ursache vieler Konflikte in der Welt.

Der Partner als Spiegel

BestätigungWer in einer Beziehung ist oder schon einmal war, weiß, dass sich Differenzen im Denken und Fühlen im Beziehungsalltag schnell zeigen und es dadurch häufig zu Spannungen kommen kann. Wenn der Partner zum Beispiel nicht so enthusiastisch beim Umweltschutz mitmacht oder die Partnerin das große neue Auto nicht so feiert. 

“Siehst du denn nicht wie wichtig das für mich ist?” könnte ein Satz lauten, wenn wir uns nicht gesehen und verstanden fühlen.

Wenn unser inneres Empfinden von unseren Mitmenschen nicht genauso geteilt wird, kann das sehr konfrontierend sein. Je wichtiger uns diese Menschen sind, desto schmerzhafter die Enttäuschung und die Tatsache, dass sie nicht alle Ansichten, Meinungen und Überzeugungen mit uns teilen. Die eigene Erwartungshaltung kann dabei sehr im Wege stehen, genauso wie unbewusste Glaubenssätze. 

Das Gefühl, nicht verstanden zu werden

Es gibt Menschen, die rasten regelrecht aus, wenn andere Dinge nicht ähnlich sehen oder empfinden wie sie. Das ist eine extreme Reaktion, die sicherlich einen tiefgreifenden Ursprung hat. Viele kennen das Gefühl, nicht verstanden zu werden, allein mit seiner Meinung oder Überzeugung dazu stehen oder sich letztendlich gar als Mensch abgelehnt zu fühlen. Diese Gefühle bringen eine Schwere mit sich und können viel Schmerz verursachen. 

Wir alle nehmen die Welt auf ganz unterschiedliche Weise wahr

WahrnehmungUm damit besser umgehen zu können, ist es hilfreich sich bewusst zu machen, dass andere aufgrund von inneren Programmen gar nicht exakt gleich denken und fühlen können. Wir alle nehmen die Welt auf ganz unterschiedliche Weise wahr. Jeder sieht durch eine andere Brille und hat dementsprechend andere Denkweisen und Glaubenssätze. Wir alle sind unterschiedlich geprägt und haben verschiedene Erfahrungen gesammelt, die uns nun so denken und fühlen lassen, wie wir es tun. Doch jeder eben auf seine ganz eigene Art und Weise. 

Nichts davon ist falsch und nichts davon ist komplett richtig. 

Fehlende Selbstreflektion

Die Enttäuschung ist jedenfalls oftmals groß und ohne Selbstreflektion und kritischer Auseinandersetzung mit seinen eigenen Mustern und Verhaltensweisen bleiben viele Missverständnisse oft ungeklärt. Neben der Bewusstmachung der eigenen Programme, braucht es auch ausreichend Kommunikation mit seinen Mitmenschen. 

Gerade diese wichtigen Aspekte fehlen oft in den Menschen und erklären zum Teil den Zustand unserer Gesellschaft, sowie vielen globalen Konflikten. 

Ich würde kühn behaupten, dass wir Menschen noch nicht sonderlich weit entwickelte Wesen sind. In gewisser Weise sind wir noch Kleinkinder in unserer Evolution, vor allem was Bewusstheit und Selbsterkenntnis anbelangt. Es ist eine spannende Zeit in der wir leben.

Alte Wunden aus der Kindheit

Erwachsen seinOftmals kommen in Momenten, in denen wir uns missverstanden, nicht gesehen oder angenommen fühlen, alte Wunden aus der Vergangenheit hoch. Dies geschieht häufig unbewusst und den genauen Zusammenhang erkennen wir meist nicht. Das sind meist Wunden aus der Kindheit, die in uns getriggert werden, wie zum Beispiel, dass unsere Eltern nicht genug mit uns spielten, Dinge nicht so wertschätzten oder uns nicht so beachteten, wie wir es wollten und brauchten. Vielleicht weil sie einfach nicht anders konnten, zu wenig Zeit hatten oder selbst depressiv waren. Da kann es viele Ursachen geben.

All das sorgt für viel Leid, denn für uns Menschen ist nicht verstanden, gesehen oder angenommen zu werden, mitunter das Schlimmste. 

Das Umfeld aus Gleichgesinnten

EmpathieAus diesem Grund verbringen wir am liebsten Zeit mit möglichst gleichdenkenden Menschen und suchen uns ein Umfeld aus Gleichgesinnten. Da wo unsere inneren Programme und Muster nicht getriggert sondern bestätigt werden, fühlen wir uns wohl und sicher. Wir müssen unser Selbstkonzept und unser sogenanntes Ego nicht ständig rechtfertigen. Es kann für das Nervensystem eine ungemeine Erholung sein, von Menschen, die auf der gleichen Wellenlänge sind, umgeben zu sein. Doch es besteht natürlich auch die Gefahr, sich in der eigenen Komfortzone zu gemütlich zu machen und das eigene Weltbild gar nicht mehr zu hinterfragen. 

Empathie als Schlüssel zu Harmonie im Alltag

Jeder Mensch ist einzigartig und sieht die Dinge auf ganz eigene Art und Weise. Wir können uns nur vorstellen, was der andere denkt und fühlt, doch genau wissen, werden wir es nie. Um sich in seine Mitmenschen einfühlen zu können und sie auf einer Ebene von Verständnis und Mitgefühl zu begegnen, braucht es Empathie und die Offenheit, andere Denkweisen und Glaubenssätze zu akzeptieren. Dies kann man üben und Stück für Stück in sein Leben integrieren. Mit einer empathischen Haltung können Beziehungen viel harmonischer gestaltet werden und es kommt weniger zu Konflikten und Konfrontationen im Alltag. Sobald man sich vor Augen hält, dass der Gegenüber eine Geschichte mit sich trägt und aus dieser Geschichte heraus reagiert und handelt, kommt Mitgefühl von ganz allein.

 

Wir hoffen, dass dich dieser Beitrag inspiriert hat und sind gespannt, was deine Gedanken zum Thema sind. Hinterlasse gerne einen Kommentar oder schreibe uns persönlich eine Nachricht über das Kontaktformular.

 

Alles Liebe, dein Menschenfreund Team.

 


Menschenfreund gibt es nun endlich auch auf die Ohren!!

Menschenfreund Podcast Titelbild mit Logo und FotoDer Menschenfreund Podcast ist ein Ort für Menschlichkeit, Bewusstheit, Selbstverwirklichung und Tiefgang. Ein Erlebnis der gemeinsamen Reflexion und persönlichen Weiterentwicklung. Eine Einladung um zusammen die Perfektionsansprüche abzulegen, den Schein zu durchbrechen, echt und frei zu sein, die Spezies Mensch stetig besser kennenzulernen und das Leben in aller Tiefe zu betrachten. Eine Reise in der wir uns Menschen offen begegnen, um uns selbst stetig mehr zu verstehen und zu wachsen. Ein Pfad zu einem leichteren Leben, mehr innerer Freiheit, Lebensglück und Erfüllung. Ein Podcast voller Persönlichkeitsentwicklung, Erfahrungen, Ideen, Perspektiven, Psychologie, Bewusstsein, Coaching Tipps, Metaphysik und Gedanken zum Leben. Gespickt mit Tipps und Tricks, Liebe, Wissen, persönlichen Geschichten aus dem Leben, Licht und Schatten und jeder Menge Herz.
Danke fürs Zuhören.

 

 

3978 Total Views 17 Views Today
Whatsapp Den Beitrag gerne hier in den Netzwerken oder "per EMAIL " oder woanders TEILEN.
Das unterstützt die Seite kostenfrei.
Vielen herzlichen Dank.


Und wenn du Unterstützung auf deinem Weg der Weiterentwicklung haben oder dir generell Zeit ersparen möchtest oder dich in einer schwierigen Phase im Leben befindest, dann melde dich gerne unter Kontakt oder der Coaching-Seite und wir schauen wie wir dir helfen können.

Autor

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

das Logo von menschenfreund.net die weltkarte in orange gehalten von links Frau und rechts Mann mit dem menschenfreund.net Schriftzug darunter
ICH LIEBE DICH

Die neuste von Menschenfreund kostenlos per E-mail erhalten.

Bleib auf dem laufenden. Erhalte einmal wöchentlich die neusten Beiträge übersichtlich in einer E-mail. (Unser Newsletter lässt sich bei Bedarf einfach mit einem Klick in der E-mail wieder abmelden.)

Das hat geklappt.

Pin It on Pinterest

Share This