Durch Neid und Eifersucht zu mehr Heilung

Tina

Ich wurde durch ein online Seminar zum Thema “Eifersucht als Medizin” (Michael Kreuzwieser) inspiriert, diesen Beitrag zu schreiben und möchte gern mit dir teilen, was ich erfahren und gelernt habe. 

Bevor wir tiefer in die Thematik einsteigen, möchte ich einen kurzen Einblick in meine Beziehung zu Neid und Eifersucht geben. Für mich ist das ein sehr sensibles Thema, denn wer gibt schon gerne zu, dass er eifersüchtig oder neidisch sein kann. Das sind Gefühle, die wir gerne versuchen zu unterdrücken, nicht wahrhaben wollen und vor anderen so gut es geht verstecken. Diese “negativen” Gefühle werden auch gerne Schattenaspekte genannt. Es sind die Anteile in uns, denen wir ungern erlauben, da zu sein. Leider werden sie durch diese Ablehnung und den Widerstand nur intensiver. Ich nehme mal an, dass jeder und jede schon mal und sogar ab und zu eifersüchtig war und ist.

MangeldenkenIch wuchs in einem Umfeld auf, was ganz schön von Mangeldenken geprägt war und Neid und Eifersucht in der Gesellschaft allgegenwärtig war. Der Erfolg oder das Glück des Anderen wurde nicht gefeiert, sondern durch Neid schlecht geredet. Ich konnte im Laufe meines Lebens beobachten, dass ich durch meinen Bindungstyp (nach der Bindungstheorie von John Bowlby, im Englischen Attachment Style) eher verunsichert Beziehungen eingehe, daher schnell Verlustangst hochkommt und demnach auch oft Eifersucht entsteht. Auch Neid verspüre ich des Öfteren, da ich in Mangeldenken versacke und mich nicht auf meine Stärken und all die schönen Dinge, die ich schon erleben durfte, konzentriere.

Ich lerne mehr und mehr diese Teile in mir zu akzeptieren, doch sehe auch ganz klar, dass es noch ein langer Weg ist, mit Eifersucht und Neid gesund umzugehen. Mittlerweile versuche ich, aufkommende Eifersucht oder Neid zu beobachten, und nicht reaktiv durch das Gefühl geleitet, zu handeln. Denn das kann viel Schmerz für mein Umfeld bedeuten. Hier hilft mir Eckhart Tolles Lehren zu folgen, und mich nicht mit den Gedanken und Gefühlen zu identifizieren. Aber oft verfalle ich eben doch in alte Muster und will das Gefühl einfach weg haben. Eifersucht und Neid ist für mich mit viel Scham behaftet.

Kurzer Disclaimer für den Rest des Beitrags: das Wort Umfeld nutze ich für das, auf was wir eifersüchtig oder neidisch sein können. Damit kann natürlich der Partner gemeint sein (viele sind in Partnerschaften mit Eifersucht konfrontiert), aber auch jegliche andere Person oder Situation.

Was ist Eifersucht und was passiert da mit uns?

DepressionIm Grunde wird, wenn wir uns eifersüchtig oder neidisch fühlen, alter Schmerz oder ein erlebtes Trauma aus der Vergangenheit (oft aus der Kindheit) getriggert. Eifersucht kann auch aufkommen, wenn wir Angst vor Ablehnung oder Verlust haben und wenn wir mit scheinbaren Kontrollverlust oder Verlust von Sicherheit konfrontiert werden. Auch können Gefühle von Eifersucht oder Neid entstehen, wenn wir nicht das Hier und Jetzt annehmen, sondern im Widerstand gegen das, was ist sind. Das passiert häufig, wenn wir uns mit anderen vergleichen und unsere eigene Lebenssituation nicht annehmen und akzeptieren – a la “Die anderen haben es besser als ich” oder “Das hätte ich auch gern”. Und natürlich kann Eifersucht auch hochkommen, wenn unsere Bedürfnisse unerfüllt sind. 

Zusammenfassend kann man sagen, dass Eifersucht oder Neid eine automatische emotionale Reaktion ist. Oft geraten wir in Gedanken Loops und bleiben darin gefangen und fangen an, diese unweigerlich zu glauben und uns damit zu identifizieren. 

Je erfüllter du dich mit dir selbst fühlst, dich gut um dich selbst und deine Bedürfnisse kümmerst und deinen Gedanken nicht komplett glaubst, umso weniger wirst du von deinem Umfeld getriggert und bist mit deiner Eifersucht und deinem Neid konfrontiert. 

Michael Kreuzwieser

Bedürfnisse stillen als stabile Basis

Im Grunde geht es also darum, gut um sich selbst zu sorgen, also Selbstfürsorge Priorität zu machen, um dadurch eine stabile Basis in sich selbst zu haben. Die grundsätzlichen und ziemlich offensichtlichen Bedürfnisse sind genug Schlaf sich zu gönnen, sich regelmäßig und ausreichend zu bewegen, Zeit allein aber auch mit Freunden und Familie zu verbringen, wenig Stress zu haben und ausgewogen und gesund zu essen. Des Weiteren sollten wir auf alle weiteren Bedürfnisse achten, die für uns wichtig sind. 

In die volle Eigenverantwortung gehen

EifersuchtBevor du also auf dein Umfeld reagierst, solltest du dich fragen “Wie geht es mir gerade? Sind all meine (Grund-)Bedürfnisse erfüllt? Bin ich gerade irgendwo im Mangel?” Denn wenn sie nicht erfüllt sind, kann dich eine emotionale Welle gefüllt mit Eifersucht, Angst und Widerstand schnell erwischen. Es ist daher sehr wichtig, immer erst einmal bei sich selbst zu schauen. Unser gesamtes Umfeld ist immer nur ein Spiegel, wie es in uns selbst aussieht. (Mein Lieblingsspruch dafür, welcher mich schon seit einigen Jahren begleitet, ist: “Everything out there is just a mirror of what’s going on in there”). Somit können wir in die volle Eigenverantwortung gehen, denn Eifersucht und Neid hat nichts mit der Außenwelt zu tun, sondern zeigt nur, wie wir auf die Außenwelt reagieren. Mache dir also bewusst, dass DU deine Gedanken und Gefühle kreierst und dein Umfeld nur der Auslöser ist. Dein Umfeld ist nicht für dein Glück verantwortlich. Sobald du das verinnerlichst, kommst du raus aus der Opferrolle. 

Doch wie kommt man raus aus der Opferrolle, dem Mangeldenken und den quälenden Gedanken Loops?

Werde dir deiner Gedanken Loops bewusst

DepressionIn Eifersuchtsmomenten spielen wir innerlich oft dasselbe Szenario immer und immer wieder ab und können in Besessenheit abrutschen. Um da die Kontrolle zu behalten und diesem quälenden Gedanken Loop zu entkommen, hilft es sich folgende Fragen zu stellen:

  • Mit welchem Szenario mache ich mir Angst bzw. tu ich mir weh?
  • Was sind meine Sorgen und Ängste?
  • Inwiefern mache ich mich klein und wie äußert sich das?
  • Welche bestimmten Gedanken wiederhole ich wieder und wieder?
  • Welche Geschichte erzähle ich mir über mein Umfeld, was vielleicht gar nicht stimmt?

Im Fühlen bleiben

Um den Gedanken Loops entgegen zu wirken, hilft es: Raus aus dem Kopf, rein in den Körper. Das heißt rein ins Spüren und Fühlen. Denn ist man fokussiert auf seine Gedanken, ist es schwer zu bemerken, was im Rest des Körpers passiert. Und sobald man sich ins Fühlen begibt, schwenkt man seine Aufmerksamkeit direkt auf die Eifersucht und den Neid. Diese werden somit wie mit einem Scheinwerfer beleuchtet. Das kann natürlich schmerzhaft sein – wer stellt sich schon gerne seinen tiefsten Ängsten, seiner Trauer und seiner Wut? Doch um die eigene Eifersucht und den Neid wirklich zu verstehen und letztendlich gesund damit umzugehen, ist das der einzige Weg. 

The only way out is in

Probleme auf emotionaler Ebene zu lösen, wird in unserer verkopften Gesellschaft nicht sonderlich gefördert und somit wachsen die meisten Menschen damit auf, “negative” Gefühle zu unterdrücken und mit ihren Problemen auf Verstands-Ebene klar zu kommen. 

Wie geht man nun vor, die Gefühle von Eifersucht und Neid zuzulassen, wenn sie doch so schmerzhaft sind? Dabei ist es hilfreich, sich vor Augen zu halten, dass jedes Gefühl von Bedeutung ist und eine Nachricht trägt. 

Frage die aufkommende Eifersucht und spüre direkt rein:

  • Wo in meinem Körper steckst du? 
  • Wovor willst du mich beschützen?
  • Was willst du mir sagen? 
  • Aus welchem Kindheitserlebnis kommst du und wie bist du entstanden?

Fühle in diese Konversation mit deiner Eifersucht so richtig rein und sei ganz präsent mit ihr. Sobald du den Körperteil, wo die Eifersucht steckt, spürst, kannst du diese Stelle sanft berühren und deine Ablehnung in Akzeptanz und Liebe umwandeln. Dies ist ein Prozess, nimm dir also dafür entsprechend Zeit und sorge dafür, dass du ungestört bist. Es kann ein intensiver Heilungsprozess in Gang gesetzt werden. 

Um im Fühlen zu bleiben und sogar das Fühlen zu verstärken, und nicht wieder in Gedanken Loops zu rutschen, hilft es zusätzlich auf die Atmung zu achten und gezielt Anspannung im Körper zu lösen. 

Je länger du dich wehrst, umso länger bleibt das Gefühl.

Einmal tief in die negativen Gefühle einzutauchen, sie zuzulassen und auszudrücken, ist schmerzfreier, als sich über einen langen Zeitraum mit den ewig gleichen quälenden Gedanken herum zuschlagen. 

Mehr Spüren im eigenen Körper

GlückUm weniger im Kopf gefangen zu sein und sich von seinen quälenden Gedanken leiten zu lassen, hilft es, den eigenen Körper mehr wahrzunehmen und zu spüren. Auch das geht im alltäglichen Leben oft unter. Viele Menschen nehmen ihren Körper kaum wahr (außer der Körper meldet sich mit Schmerzen und Krankheiten) und sind die meiste Zeit im Kopf. Um wieder in die Verbindung zum Körper zu kommen, hilft es die Sinne zu schärfen, Achtsamkeit und Meditation zu praktizieren und sich einfach mehr frei zu bewegen. Das kann sich als freies Tanzen ausdrücken, Sport oder verschiedene Techniken, wie Emotional Release durch Schütteln und Klopfen, Yoga, Massage, usw. Anfangs mag es sich noch komisch anfühlen, doch je öfter man es macht, umso vertrauter und hingebungsvoller wird man.

Über Gefühle und Gedanken schreiben

Das Schreiben begleitet mich schon seit einigen Jahren und hilft mir ungemein beim Reflektieren und Verstehen meiner eigenen Verhaltensmuster. Um die Eifersucht zu beleuchten, kannst du folgende Fragen schriftlich beantworten:

  • Wo in meinem Körper spüre ich die Eifersucht?
  • Durch welches Szenario wird die Eifersucht ausgelöst?
  • Welches früheres Ereignis wird dadurch getriggert? Was steckt dahinter?
  • Welchen Zweck hat die Eifersucht? Wovor will sie mich beschützen?
  • Was würde passieren, wenn die Eifersucht mich davor nicht mehr beschützen würde?
  • Welche Strategien hat die Eifersucht, die mich beschützen will?
  • Was geschieht in meinem Körper?
  • Welche Bedürfnisse und Wünsche habe ich?
  • Wie kann ich diese Bedürfnisse und Wünsche kommunizieren?
  • Welche Assoziation habe ich mit Eifersucht und Neid? Woher kommt sie?

Suche dir Unterstützung

TherapieDas Thema Eifersucht und Neid ist für die meisten unangenehm und schmerzhaft. Da es oftmals mit viel Scham und Angst vor Ablehnung einher geht, trauen sich viele nicht, offen und ehrlich darüber zu sprechen und sich Unterstützung zu suchen. Doch wir müssen und können nicht mit allem alleine klar kommen. Es ist ratsam, vertraute Freunde oder Familienangehörige aufzusuchen, mit ihnen über Eifersucht und Neid zu sprechen, um schließlich festzustellen, dass andere ganz genauso fühlen. Der Schmerz wird oft verstärkt, da wir glauben, mit diesen Gefühlen ganz allein da zu stehen. Doch sobald man sich selbst öffnet und den ersten Schritt wagt dieses Thema anzusprechen, entlastet man die anderen und man kommt in den Austausch. 

Wenn man mit Eifersucht und Neid zu kämpfen hat, kann es sehr helfen, in diesem Moment, vertraute Freunde oder Familienangehörige zu bitten, “einfach nur da zu sein”. Gehalten zu werden, während man “durch die Hölle” geht, kann unheimlich heilend sein. Dafür sollte sich dein Gegenüber darauf einstellen, nicht mit klugen Ratschlägen oder Sprüchen zu kommen, sondern einfach nur neben dir zu sitzen, dich umarmen, wenn du das möchtest, und dir den Raum der Heilung zu gewährleisten. Oft wollen “negative” Anteile in uns einfach nur gesehen werden.

Ein weiterer Weg ist, Unterstützung durch Therapie, Coaching, Bodywork, Trauma-Arbeit, usw. aufzusuchen. Mit ausgebildeten Therapeuten und Coaches zu arbeiten, kann schnelle Erfolge bringen. 

Fazit 

Eifersucht und Neid sind Teil unserer menschlichen Gefühlswelt. Durch das Akzeptieren dieser Gefühle kann viel Leid vermieden werden und hilft uns, uns mehr zu verstehen und liebevoller mit uns selbst und unserem Umfeld umzugehen. 

Ich schreibe diesen Beitrag nicht, weil ich meinen Umgang mit meiner eigenen Eifersucht und meinem Neid gemeistert habe, sondern weil ich mich selbst auf dem Weg zu mehr Verständnis, offener Kommunikation und letztendlich hoffentlich mehr Akzeptanz befinde. Diese Gefühle habe ich mein Leben lang unterdrückt und erst jetzt wage ich mich, sie mit Unterstützung tiefer zu beleuchten. 

 

Ich wünsche euch, sowie mir viel Kraft auf diesem Weg! Mit Liebe, Tina

 

Wie ist deine Beziehung zu Eifersucht und Neid? Hast du dich schon mal tiefer damit beschäftigt oder ist es ein Anteil in dir, welches du lieber unterdrückst und verheimlichst? Wir freuen uns über einen Austausch. Du kannst gerne einen Kommentar hinterlassen oder uns direkt über das Kontaktformular anschreiben.

 

 


Menschenfreund gibt es nun endlich auch auf die Ohren!!

Menschenfreund Podcast Titelbild mit Logo und FotoDer Menschenfreund Podcast ist ein Ort für Menschlichkeit, Bewusstheit, Selbstverwirklichung und Tiefgang. Ein Erlebnis der gemeinsamen Reflexion und persönlichen Weiterentwicklung. Eine Einladung um zusammen die Perfektionsansprüche abzulegen, den Schein zu durchbrechen, echt und frei zu sein, die Spezies Mensch stetig besser kennenzulernen und das Leben in aller Tiefe zu betrachten. Eine Reise in der wir uns Menschen offen begegnen, um uns selbst stetig mehr zu verstehen und zu wachsen. Ein Pfad zu einem leichteren Leben, mehr innerer Freiheit, Lebensglück und Erfüllung. Ein Podcast voller Persönlichkeitsentwicklung, Erfahrungen, Ideen, Perspektiven, Psychologie, Bewusstsein, Coaching Tipps, Metaphysik und Gedanken zum Leben. Gespickt mit Tipps und Tricks, Liebe, Wissen, persönlichen Geschichten aus dem Leben, Licht und Schatten und jeder Menge Herz.
Danke fürs Zuhören.

 

 

3587 Total Views 22 Views Today
Whatsapp Den Beitrag gerne hier in den Netzwerken oder "per EMAIL " oder woanders TEILEN.
Das unterstützt die Seite kostenfrei.
Vielen herzlichen Dank.


Und wenn du Unterstützung auf deinem Weg der Weiterentwicklung haben oder dir generell Zeit ersparen möchtest oder dich in einer schwierigen Phase im Leben befindest, dann melde dich gerne unter Kontakt oder der Coaching-Seite und wir schauen wie wir dir helfen können.

Autor

2 Kommentare

  1. Jeannette Frei

    Hallo Tina!
    Was aber ist, wenn ich das was mir fehlt, nicht ändern kann?
    Ich werde körperlich nie so attraktiv sein, wie andere Frauen in meinem Umfeld. Ein Mangel, der sich nicht abstellen lässt, und in mir Neidgefühle auslöst.
    Viele Grüße, Jetti

    Antworten
    • Tina

      Hallo liebe Jetti. Das Vergleichen mit anderen Frauen und damit aufkommenden Neidgefühlen kenne ich nur zu gut. Leider sind wir alle in einer Gesellschaft aufgewachsen, in der der weibliche Körper objektiviert wird und somit der Wert einer Frau oft mit ihrem Aussehen gleichgesetzt wird. Wie traurig zu sehen, wie viele Mädchen und Frauen einem Ideal nacheifern und ihrem Körper den Kampf angesagt haben! Ich denke der Weg da auszubrechen ist in die Selbstannahme und -liebe zu gehen, sich mit anderen Frauen schwesterlich zu verbinden, den Konsum von Social Media und co. umzulenken – weg von den photogeshopten Bildern hinzu Frauen, die sich authentisch mit Speckröllchen, Cellulite und Dehnungsstreifen zeigen. Da gibt es mittlerweile einen großen Movement auf Instagram! Und letztendlich zählen die inneren Werte viel mehr als äußerliche Oberflächlichkeit! Sobald man wahrhaftige Lebensfreude versprüht und den Fokus auf Fülle und Liebe richtet (anstelle von Mangel), strahlt man das auch aus. Alles Liebe!

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

das Logo von menschenfreund.net die weltkarte in orange gehalten von links Frau und rechts Mann mit dem menschenfreund.net Schriftzug darunter
ICH LIEBE DICH

Die neuste von Menschenfreund kostenlos per E-mail erhalten.

Bleib auf dem laufenden. Erhalte einmal wöchentlich die neusten Beiträge übersichtlich in einer E-mail. (Unser Newsletter lässt sich bei Bedarf einfach mit einem Klick in der E-mail wieder abmelden.)

Das hat geklappt.

Pin It on Pinterest

Share This